Aktuelles

Herzlich Willkommen bei TradenEU

Unser Motto: Gemeinsam erfolgreich traden! Die Trading Community für DayTrader an der Börse.
Wir bieten professionelle Signale und Werkzeuge zur präzisen Chartanalyse | Traden.com

Jetzt mitmachen und BullPower Template erhalten!
  • Herzlich willkommen in Deutschlands größter Trading Community

    Registriere dich jetzt kostenfrei und genieße viele Mitgliedsvorteile.
    Sommer Special Aktion bis zum 07.08.2020: Erhalte das BullPower Template 2020 Starter Komplett-Paket !

Wie lese ich die Spitzen richtig...

Shania Swenja

Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
20 September 2016
Beiträge
6
Hallo,
ich bin gerade ein wenig am testen mit 1 euro Optonen auf GBP/USD...irgendwie habe ich einfach zu viel Respekt wirklich ein wenig Risiko zu gehen, ja auch bei 1euro smile....wie kann ich es wirklich eventuell frühzeitig erkennen das ein Kurs hoch oder runter geht?
LG Swenja
 

Triple X Trading

Treues Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
65
Ich verrate dir einen Zaubertrick. :cool:

Nimm dir einen nackten Chart, M1, Kerzenansicht. Füge hinzu:
  • Stochastic 8-3-3 mit Fixed Min. 0 & Fixed Max. 100
  • Bei "Ebene" im Indikator entfernst du alles.
  • Bei "Farben" -> "Signal" auf 'None' setzen.

IN das Stochastic Fenster ziehst du:
  • RSI 7 mit Fixed Min. 16 & Fixed Max. 83

Die Ebenen der Stochastic (80/20) und des RSI (70/30) liegen durch die Fixed-Sache exakt aufeinander.
Nun eröffnest du einen Trade (90 Sekunden, 2 Minuten), wenn beide Linien gleichzeitig austreten UND aufeinander liegen. Nur dann!!

Du wirst pornöse Ergebnisse erzielen!
 

Anhänge

trashboat

Mitglied
BluePower V2 Trader
Mitglied seit
13 September 2016
Beiträge
16
Bei mir ist das Problem oft folgendes, und zwar dass ich die Spitzen bzw. den Trend und/oder Korrekturen richtig erkenne, jedoch die Einstiegspunkte entweder zu spät und/oder meistens zu früh lege. Meine Einschätzung ist häufig richtig aber das Ergebnis des Trades dann doch ein Verlust. Sonst noch ein paar Tipps, um wirklich das Ende/Anfang einer Spitze/Tiefs eindeutiger zu identifizieren? Ist sicher natürlich größtenteils die Erfahrung, aber vielleicht gibt es ja noch ein paar Besonderheiten, die man beim lesen des Charts beachten kann und sollte. Weil selbst wenn man den Chart/bzw. die Candlesticks ausreichend gut ließt, die Indikatioren beachtet, geht ein Trade bei mir meistens schief wegen suboptimal gewählten Einstiegspunkten. Das Problem ist sicher vielen anderen auch bekannt? beste grüße
 

Shania Swenja

Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
20 September 2016
Beiträge
6
Ich verrate dir einen Zaubertrick. :cool:

Nimm dir einen nackten Chart, M1, Kerzenansicht. Füge hinzu:
  • Stochastic 8-3-3 mit Fixed Min. 0 & Fixed Max. 100
  • Bei "Ebene" im Indikator entfernst du alles.
  • Bei "Farben" -> "Signal" auf 'None' setzen.

IN das Stochastic Fenster ziehst du:
  • RSI 7 mit Fixed Min. 16 & Fixed Max. 83

Die Ebenen der Stochastic (80/20) und des RSI (70/30) liegen durch die Fixed-Sache exakt aufeinander.
Nun eröffnest du einen Trade (90 Sekunden, 2 Minuten), wenn beide Linien gleichzeitig austreten UND aufeinander liegen. Nur dann!!

Du wirst pornöse Ergebnisse erzielen!



hi...das ist ein wenig chinesisch für mich, weil so in die ganze Materie bin ich noch nicht eingedrungen ich lerne ja noch...lg Swenja


Achso wo Trades du denn wo ich so einen Chart mal erstellen kann?
 

systematic

Ehrenmitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
BullPower Template Trader
Mitglied seit
15 August 2016
Beiträge
427
@Triple X Trading
Interessante Einstellungen, hab ich so in dieser Formation auch noch nicht gesehen... ;-) Auch eine Möglichkeit ... definitiv Daumen Hoch dafür ;)

@Shania Swenja
Hat auch sehr viel mit Marktanalyse und Erfahrung zu tun, man kann natürlich, wie Triple X schon sagt, viel anhand von Indikatoren und Oszillatoren erahnen/ersehen, aber letztlich ist und bleibt der Markt unvorhersehbar, nur durch die Anwendung dieser oder jener Indikatoren, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit mit seiner Vermutung richtig zu liegen. Da hilft einfach nur viel üben und den Markt lesen/kennenlernen.

Gib dir Zeit, das alles zu üben und zu lernen, "Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut". Und spiel nicht zu lange mit Demokonten, es spielt auch die psychische & emotionale Ebene beim trading eine sehr große Rolle, dass wird am Anfang oft übersehen. ;-)

Grüße Michi
 

Shania Swenja

Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
20 September 2016
Beiträge
6
Hallo, danke Michi,
ich habe deinen beitrag gerade erst gelesen, viel zu tun bei uns auf der arbeit.
ich versuche weiter dran zu bleiben und den markt kennen zu lernen.
danke
 

vultur

Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
3 November 2016
Beiträge
7
Wie ziehe ich denn den RSI in das Stochastik-Fenster? MT legt mir dafür immer einen eigenständigen Indikator an und den kann ich auch nicht in seiner Position verschieben..?
 

vultur

Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
3 November 2016
Beiträge
7
ah ich habs gefunden, man muss den navigator dazu öffnen und dann den indikator dort reinziehen.
 

Dirk1965

Neues Mitglied
BluePower V2 Trader
Mitglied seit
21 Dezember 2016
Beiträge
4
Ich verrate dir einen Zaubertrick. :cool:

Nimm dir einen nackten Chart, M1, Kerzenansicht. Füge hinzu:
  • Stochastic 8-3-3 mit Fixed Min. 0 & Fixed Max. 100
  • Bei "Ebene" im Indikator entfernst du alles.
  • Bei "Farben" -> "Signal" auf 'None' setzen.

IN das Stochastic Fenster ziehst du:
  • RSI 7 mit Fixed Min. 16 & Fixed Max. 83

Die Ebenen der Stochastic (80/20) und des RSI (70/30) liegen durch die Fixed-Sache exakt aufeinander.
Nun eröffnest du einen Trade (90 Sekunden, 2 Minuten), wenn beide Linien gleichzeitig austreten UND aufeinander liegen. Nur dann!!

Du wirst pornöse Ergebnisse erzielen!
.... wow, das ist ja mal eine coole Idee.
Ich habe mir das zwischen BluePower Sto und BluePower Signals gebastelt.

Das muss man ein bischen beobachten um es interpretieren zu können, aber ich glaube es ist eine weitere Hilfe.

LG

Dirk
 

xecuter77

Mitglied
Basis Mitglied
Mitglied seit
28 Dezember 2016
Beiträge
5
Danke für den Tipp!
Mir ist es immer sehr schwer gefallen den richtigen Punkt zu finden.
 

systematic

Ehrenmitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
BullPower Template Trader
Mitglied seit
15 August 2016
Beiträge
427
Ja, wie ich weiter oben schon geschrieben, dass ist ein sehr interessanter Ansatz, Das funktioniert soweit auch, ist auch eine ziemlich defensive Vorgehensweise für CFD/Forex in höheren Zeiteinheiten. oder längerer Laufzeit beim M1 ;-)
 

tommyly

Aktives Mitglied
BluePower V2 Trader
Basis Mitglied
BluePower V3 Trader
BullPower Template Trader
Mitglied seit
7 Januar 2017
Beiträge
25
Ich verrate dir einen Zaubertrick. :cool:

Nimm dir einen nackten Chart, M1, Kerzenansicht. Füge hinzu:
  • Stochastic 8-3-3 mit Fixed Min. 0 & Fixed Max. 100
  • Bei "Ebene" im Indikator entfernst du alles.
  • Bei "Farben" -> "Signal" auf 'None' setzen.

IN das Stochastic Fenster ziehst du:
  • RSI 7 mit Fixed Min. 16 & Fixed Max. 83

Die Ebenen der Stochastic (80/20) und des RSI (70/30) liegen durch die Fixed-Sache exakt aufeinander.
Nun eröffnest du einen Trade (90 Sekunden, 2 Minuten), wenn beide Linien gleichzeitig austreten UND aufeinander liegen. Nur dann!!

Du wirst pornöse Ergebnisse erzielen!
Das ist sehr Interessant :)

Wie sind da die Gewinnchancen und gibt es noch weitere Feineinstellungen? :)

Mfg
 

systematic

Ehrenmitglied
BluePower V2 Trader
BluePower V3 Trader
BullPower Template Trader
Mitglied seit
15 August 2016
Beiträge
427
Das ist sehr Interessant :)

Wie sind da die Gewinnchancen und gibt es noch weitere Feineinstellungen? :)

Mfg
Das geht ganz gut, wenn man wirklich wie TripleX schon schreibt, diszipliniert daran festhält, nur dann den Trade einzugehen, wenn die Kriterien eintreffen, dennoch muss man den Markt analysieren, denn es bringt nix, stur auf die Linien zu schauen, wenn wir mit dem Preis gerade an den Pivots oder sonstigen Grenzen liegen. ;-) Also immer schön aufpassen.
 

huckepaule

Mitglied
BluePower V3 Trader
BullPower Template Trader
Mitglied seit
29 Januar 2017
Beiträge
8
Ich verrate dir einen Zaubertrick. :cool:

Nimm dir einen nackten Chart, M1, Kerzenansicht. Füge hinzu:
  • Stochastic 8-3-3 mit Fixed Min. 0 & Fixed Max. 100
  • Bei "Ebene" im Indikator entfernst du alles.
  • Bei "Farben" -> "Signal" auf 'None' setzen.

IN das Stochastic Fenster ziehst du:
  • RSI 7 mit Fixed Min. 16 & Fixed Max. 83

Die Ebenen der Stochastic (80/20) und des RSI (70/30) liegen durch die Fixed-Sache exakt aufeinander.
Nun eröffnest du einen Trade (90 Sekunden, 2 Minuten), wenn beide Linien gleichzeitig austreten UND aufeinander liegen. Nur dann!!

Du wirst pornöse Ergebnisse erzielen!

Danke für diese super Idee, ich hänge nur gerade bei der Farbe "Signal" auf None setzen...ich sehe nur 0 und 1 und nichts mit Signal?!
 

Freygeist

Treues Mitglied
BluePower V2 Trader
Mitglied seit
4 Februar 2017
Beiträge
113
Ich verrate dir einen Zaubertrick. :cool:

Nimm dir einen nackten Chart, M1, Kerzenansicht. Füge hinzu:
  • Stochastic 8-3-3 mit Fixed Min. 0 & Fixed Max. 100
  • Bei "Ebene" im Indikator entfernst du alles.
  • Bei "Farben" -> "Signal" auf 'None' setzen.

IN das Stochastic Fenster ziehst du:
  • RSI 7 mit Fixed Min. 16 & Fixed Max. 83

Die Ebenen der Stochastic (80/20) und des RSI (70/30) liegen durch die Fixed-Sache exakt aufeinander.
Nun eröffnest du einen Trade (90 Sekunden, 2 Minuten), wenn beide Linien gleichzeitig austreten UND aufeinander liegen. Nur dann!!

Du wirst pornöse Ergebnisse erzielen!
Angenehm und übersichtlich. Mit parallelem Markt-im-Auge-behalten definitiv anwendbar.
Gruß
 

Robert.

Mitglied
BluePower V3 Trader
Mitglied seit
17 August 2017
Beiträge
16
Hallo habt ihr noch weitere Erfahrungen mit dieser Strategie gemacht?funktioniert sie gut?danke
 
Oben